Nachricht an die ISS

Ein Bildungsangebot der europäischen Weltraumorganisation ESA machte es möglich.

Dabei können Jugendliche ein EDV-Programm schreiben, mit dem sie Sensoren in der internationalen Raumstation ISS ansprechen können. Konkret wurde durch die Programmierungskünste der Schüler die Raumtemperatur auf einem Bildschirm der ISS angezeigt.

„Jedes Kind schrieb dafür einen individuellen Code“, berichtet EDV-Lehrer und Initiator Stefan Brunner. Dafür haben die Schüler mehrere Testprogramme geschrieben und diese optimiert. Als der Code passte, wurde er über eine Plattform der ESA hochgeladen. „Den Kindern hat es viel Spaß gemacht“, weiß Brunner. Als Andenken durften sich alle Schüler über ein Zertifikat der Weltraumorganisation freuen.

Der Radiobeitrag ist am Tag vor den Sommerferien auf Radio NÖ gesendet worden. (2x in der Früh und 1x am Nachmittag). Mitschnitt anbei als mp3-File.

Quelle: hier klicken…

Download: Bericht: NOEN, Woche 26/2021, Seite 11

Die Europäische Astro Pi Herausforderung ist ein ESA-Bildungsprojekt, das in Zusammenarbeit mit der Raspberry Pi Foundation durchgeführt wird.

Es bietet Schülern und Jugendlichen die einzigartige Möglichkeit, wissenschaftliche Untersuchungen im Weltraum durchzuführen, indem sie Computerprogramme schreiben, die auf Raspberry Pi Computern an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) laufen.

Mission Zero bietet Teilnehmern bis 14 Jahren die Möglichkeit, ihren Code auf der ISS laufen zu lassen!
Teams oder Einzelpersonen schreiben ein einfaches Programm, um eine Nachricht und einen Feuchtigkeitsmesswert auf einem Astro Pi-Computer anzuzeigen. Damit informieren sie die Astronauten, während sie ihre täglichen Aufgaben auf der ISS erledigen.

Quelle vom 23.6.2021: https://astro-pi.org/media/mission-zero-guidelines/Astro_Pi_Mission_Zero_Guidelines_2020_21-de.pdf

Kommentare sind geschlossen.